fbpx
+41 41 711 98 40

Für ein Architekturbüro das Corporate Design gebaut

Wenn Gestalter für Gestalter arbeiten, gibt es kein Platz für Kompromisse.

Kunde

Das Unternehmen entstand ursprünglich aus dem Zusammenschluss zweier Architekten und gestalterischen Persönlichkeiten. Heute wird das Unternehmen von Patrick Röösli geleitet.

Das Architekturverständnis, der Anspruch an gestalterische Qualität ist beim Büro Röösli Architekten sehr stark ausgeprägt. Das Team versteht Architektur als nachhaltigen und künstlerischen Beitrag an unsere Kultur. Die zehn Mitarbeiter entwickeln unter der Leitung von Patrick Röösli ganzheitliche Lösungen, die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Anforderungen gerecht werden.

Ausgangslage

Für das neu gegründete Unternehmen soll ein Corporate Design entwickelt werden, dass seiner Haltung und seinem Anspruch an gestalterische Qualität Ausdruck verleiht.

Röösli Architekten pflegen eine klare, schnörkellose Handschrift. Ihre Projekte umfassen alle Arten von Bauten. Vom denkmalgeschützten Wirtshaus bis zum funktionalen Werkhof entstehen Objekte von mit einer klaren architektonischen Sprache. Das junge Team wünschte sich ein Corporate Design, das über alle Medien hinweg das Büro in seinem Anspruch und Profil inhaltlich und visuell positioniert.

Herausforderung

Wie kann ein griffiges Briefing formuliert werden, ohne das man von Gestalter zu Gestalter über konkrete Beispiele sprechen kann?

Zum Zeitpunkt der Gründung des Unternehmens brachten beide Inhaber viele Ideen, Ansprüche und auch Referenzen aus ihrer bisherigen Tätigkeit mit in die neue Firma. Doch das Profil des neuen Büros musste erst entwickelt werden. Für neue Marken ist es deshalb essentiell, den Markenaufbau schnell in definierte Bahnen zu lenken, um den Prozess effizient und mit grosser Sicherheit führen zu können. Gemeinsam mit den Gründern mussten Erwartungshaltungen an Inhalt und Form geklärt werden, um anschliessend gemeinsam zu definieren, was genau das Neuartige und Besondere des Architekturbüros ausmacht.

Eine Analyse der bisherigen Arbeiten der beiden Gründer und ein gemeinsamer Workshop haben ein klares Profil zutage gebracht, auf dessen Basis geeignete Differenzierungsfelder für ihre Leistungen entwickelt werden konnten. Damit war auch die Grundlage geschaffen, das Corporate Design Programm zu entwerfen und die Website zu planen.

Lösung

Eine geradlinige Marke ist entstanden – ohne Schnörkel und Ornament, aber mit Selbstbewusstsein und leichtfüssiger Eleganz.

Es hat sich rasch gezeigt, dass eine reine Wortmarke die Persönlichkeit des Architekturbüros am besten unterstreicht. Als Schrift wurde die Simplon des Schweizer Schriftgestalters Emmanuel Rey (Swiss Typefaces) gewählt. Die typische schweizerisch-nüchterne Formensprache verleiht ihr einen neutralen Charakter mit modernistischer Nuance. Die Wortmarke wurde in der Briefschaft auf der Vorderseite in einem warmen Dunkelgrau aufgedruckt, auf der Rückseite spiegelverkehrt ins Papier geprägt.

Es ist Ausdruck der beiden Gestalter, welche von ihrer jeweiligen Perspektive her kommend ein gemeinsames Werk schaffen, das von allen Seiten visuell, haptisch wie auch konzeptionell ein mehrdimensionales Ganzes schaffen, das in sich stimmig ruht. Die messerscharfe Klarheit der Typografie entspricht der Entwurfsqualität des Büros, die versalen Buchstaben repräsentieren ein gesundes Selbstbewusstsein, der leichte Schnitt jedoch auch Bescheidenheit und nicht zuletzt eine zurückhaltende Eleganz.

Fazit

Betrachtet man das Corporate Design viele gebaute Architekturprojekte später, so sieht man die exakte Übereinstimmung der gestalterischen Qualität der Marke und seiner architektonischen Entsprechung.

Die Marke ist unterdessen etabliert und wird durchgängig geführt. Zwischenzeitlich hat sich das Unternehmen verändert und wird heute nur noch von einem der Gründer geführt. Sein Profil ist jedoch klarer den je am Markt erkennbar – gedacht und gebaut.

Dienstleistungen
Brand Strategie
Corporate Design
Interactive Design
Gestalten
Umsetzen
Verstehen